Hugo Ramnek, geboren 1960 in Klagenfurt, aufgewachsen an der österreichisch-slowenischen Grenze in Bleiburg/Pliberk, studierte Deutsch und Englisch in Wien und Dublin. Seit 1989 lebt der Schriftsteller in Zürich. Von 2001 – 2005 besuchte er die Schauspiel Schule Zürich.

Ich schreibe und spiele. Nie würde ich es für mich allein tun. Das Schönste ist: Ich teile es, teile es mit, teile es mit Lesenden, Zuhörenden und Zuschauenden.

Hugo Ramnek tritt regelmäßig bei den Theater-Performances der Improvisationsgruppe und jetzt auf (Leitung: Peter Honegger) und unterrichtet am Liceo Artistico. Seine Lesungen sind oft Performances mit Musikern wie Balts Nill & Urs Sibi Sibold (fÖn&tÖn), Michael Jaeger, Arthur Ottowitz, Marco Todisco.

Veröffentlichungen, Projekte und Preise

MÄRZ 2018

Sie gehen dir nicht aus dem Kopf. Kurzprosa. In: kopf. head. glava. Katalog. Hrsg. von Kunstverein Kärnten und Künstlerhaus Klagenfurt

September 2017

Kurzgeschichte Der halbierte Festtag. In: Susanne Gretter(Hrsg.): Das Fest der Liebe. Insel TB 4602

August 2017

Meine Ge-Ge-Generation. Eine Jukebox. 45 neue Texte zu alten Blues- und Rockscheiben erscheint im Wieser Verlag

Juni 2017

Kurzgeschichte Schattentante. In: Gabriele Russwurm-Biro(Hrsg.): Feinheiten. der wolf verlag TB 4477

OKTOBER 2016

Kurzgeschichte Weiße Weihnacht. In: Susanne Gretter(Hrsg.): Gans und gar. Insel TB 4477

August 2016

Einersdorfer Genesis. Eine Begehung. Leseperformance mit Arthur Ottowitz (Mundharmonika) bei den Theatertagen Bleiburg (Inszenierung: Michael Stöckl)

MAI 2016

Die Tomatensuppenschleuder. Dadastück mit Duo MeierMoser & der Huber (Regie: Delia Dahinden, Komposition: Martin Schuhmacher). Premiere: sogar theater Zürich

novEMBER 2015

Kurzgeschichte Für eine Wurstsemmel. In: Verena Dunst und Christian Rebmann(Hrsg.): Mobbing. Keine Geschichten zum Einschlafen. Ein Sammelwerk des Burgenländischen Forums gegen Gewalt

September 2015

Kurzgeschichte Von Duft und Glut. In: Susanne Gretter(Hrsg.): Alles Lametta. Neue Weihnachtsgeschichten. Suhrkamp TB 4631

April 2015

Leitung der Kulturreise An Grenzen. Unterkärnten: Literatur Geschichte Landschaft

SEIT 2015

Leseperformances mit dem Jazzmusiker Michael Jaeger (Saxophon, Klarinette)

Seit 2014

Leseperformances mit fön & tön (Balts Nill, Urs Sibi Sibold)

Juni 2013

Heinz-Weder-Anerkennungspreis für Lyrik, Bern

Mai 2013

Arno Popotnig: Momentum. Katalog mit Texten von Hugo Ramnek. Wieser Verlag

Oktober 2012

Erster Zürcher Lyrik-Preis, 3. Preis

August 2012

Die Erzählung Kettenkarussell erscheint im Wieser Verlag

Juli 2012

Teilnahme an den 36. Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt (Bachmannpreis)

Ab 2011

Improvisationsperformances mit der Theatergruppe und jetzt (Leitung: Peter Honegger)

2011

Veröffentlichung von Gedichten in der Anthologie Wo kommen die Worte her? (Hrsg. Hans-Joachim Gelberg, Beltz & Gelberg 2011)

2010

Der Roman Der letzte Badegast erscheint im Wieser Verlag und erhält die Literarische Anerkennungsgabe der Stadt Zürich

2009

Salzburger erostepost-Literaturpreis für die beste erotische Geschichte (Die Blutbuche)

2008

Preis des Kärntner Schriftstellerverbandes für die satirische Fabel Das Letzte von Leopold

2007

Mit der Kurzgeschichte Der Kranich im Finale des Seeliteratur-Wettbewerbs in St. Wolfgang am Wolfgangsee

Kurzprosa/Gedichte

2017

Der halbierte Festtag. In: Susanne Gretter(Hrsg.): Das Fest der Liebe. Insel TB 4602

Schattentante. In: Gabriele Russwurm-Biro(Hrsg.): Feinheiten. der wolf verlag

2016

Weiße Weihnacht. In: Susanne Gretter(Hrsg.): Gans und gar. Insel TB 4477

2015

Von Duft und Glut. In: Susanne Gretter(Hrsg.): Alles Lametta. Neue Weihnachtsgeschichten. Suhrkamp TB 4631

Für eine Wurstsemmel. In: Verena Dunst und Christian Rebmann(Hrsg.): Mobbing. Keine Geschichten zum Einschlafen. Ein Sammelwerk des Burgenländischen Forums gegen Gewalt

2014

Eine Erschöpfungsgeschichte. In: Peter Allmaier, Engelbert Obernosterer und Claudia Rosenwirth-Fendre (Hrsg.): Gott im Wort

2013

Siebenbürger Begegnungen. Kolumne. In: Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien
Zuzana isst eine Papaya.
In: Zuzana Kaliňaková New York Papayas. Katalog
Alte Bekannte. Kolumne. In: Kleine Zeitung
ROT/Velokurier. Riesbachgeschichten.
In: Kontacht
Fallen. Fünf Seefelder Gedichte.
In: Kontacht

2012

Viele Fremdheiten. Kolumne. In: Bulletin des ZRWP
Im Fall.
Kurzgeschichte. In: Volltext

2009

Der Kranich. Kurzgeschichte. In: Die Brücke

Biografie

Ab 2006

Theaterpädagogischer Unterricht an der Universität Modena

Ab 2003

Auftritte in diversen Theaterproduktionen (Kammertheater Stok, Jugendtheaterfestival Blickfelder, Opernhaus Studiobühne, AG Rämibühl)

Juli 2005

Schauspieldiplom

2001 – 2005

Ausbildung an der Schau Spiel Schule Zürich

ab 1990

Unterricht am Zürcher Kunstgymnasium Liceo Artistico

1978 – 1987

Deutsch- und Englischstudium Universität Wien und Trinity College Dublin

10. März 1960

Geburt in Klagenfurt, aufgewachsen in Bleiburg/Pliberk, Unterkärnten